Jugend im LBO? – Na klar!

Eine kleine Umfrage unter den aktiven, minderjährigen Mitgliedern des Lohmarer Blasorchesters hat ergeben, dass:

  • Freizeitangebote ( auch mal ohne dabei zu musizieren ) für die jugendlichen Vereinsmitglieder begrüßt werden!
  • Der Wunsch besteht auch selber mal Musikstücke auszusuchen und zu spielen!
  • aber nicht jeder regelmäßig Zeit für zusätzliche Aktivitäten hat.

Uns ist es wichtig, dass Eure Wünsche gehört werden und es „Raum“ gibt diese im LBO aufzugreifen.
Wir haben uns darum vorgenommen, ca. einmal im Monat für euch ein Jugendtreffen / Jugendgruppe zu organisieren um Eure Ideen zu hören, gemeinsam zu Planen, Spaß zu haben, etwas zu unternehmen usw.

Wir kümmern uns um den Rahmen und laden Euch ein.

Da laut Satzung des LBO alle bis 27 (so lange sie noch in einer Ausbildung sind) zur Jugend gehören, dürfen sich auch alle in dieser Altersspanne angesprochen fühlen.

Egal ob aktiv im Orchester, oder ob passives Mitglied.
Egal ob jemand schon ein Instrument spielen kann, oder das schon wieder eine Weile irgendwo verstaubt.
Interessenten, die noch nicht wissen ob sie bei uns Mitglied werden wollen, dürfen gerne mitgebracht werden.
Alles andere wollen wir dann mit Euch gemeinsam planen!
Wir sind sehr gespannt darauf wen wir erwarten dürfen :-)

Toll wäre es, wenn Ihr Euch vorher meldet, weil uns die Planung dann viel leichter fällt.
Solltet ihr Interesse haben, aber am ersten Termin nicht können, so teilt das bitte mit.

Der erste Termin findet statt am:
Freitag den 28.09.2018 ab 17:00

Ort:
Saal der „Kinder- und Jugendhilfe Hollenberg“
Am Hollenberg 51
53797 Lohmar

Zum „Team“ gehören:

Lea Klug
Sophie Hubl
Philipp Schwedes
Johannes Friede


Hansgünther Schröder tot

Der gute Freund und Moderator des LBO überraschend gestorben

Am 6. August 2018 ist unser langjähriger Moderator, zeitweiliger Mitwirkender und treuer Wegbegleiter des Lohmarer Blasorchesters, Hansgünther Schröder aus Eitorf, im Alter von nur 54 Jahren plötzlich von uns gegangen.
Vor über einem Jahrzehnt sprang er kurzfristig als Moderator beim Frühjahrskonzert ein, als unser damaliger Moderator krankheitshalber absagen musste. Daraus entwickelte sich eine lange Freundschaft, die über all die letzten Jahre dauerhaft bestand. Die Verbindung führte u. a. dazu, dass es ein Gemeinschaftskonzert mit seinem Hauptverein, dem Siegtaler Bläsercorps Dattenfeld, in der Lohmarer Jabachhalle gab und danach einen Auftritt des LBO im Park von Dattenfeld.
Bei unseren Frühjahrskonzerten sprang er auch mal als Sänger ein, und seine lockeren Moderationen strotzten nur so von Informationen und Sachkenntnis.
Das Lohmarer Blasorchester hat einen guten Freund und verlässlichen Partner verloren. Wir bewahren uns ein ehrendes Gedenken an ihn.

Bürgerstiftung Lohmar spendet für neue Konzerttrommel

Scheckübergabe bei der Orchesterprobe

Auf Antrag des Vorstandes des LBO hatte sich die Bürgerstiftung Lohmar entschieden, einen finanziellen Beitrag zur Anschaffung einer neuen Konzerttrommel für den Verein zu leisten. Die alte Trommel stammt noch aus den Anfangstagen unseres Orchesters (damals schon gebraucht erworben), wurde mittlerweile mehrfach repariert (was den Klang nicht verbessert hat) und es war mittlerweile schwer geworden, überhaupt noch passende Ersatzteile zu bekommen. Trommeln wie unsere werden in diesem Format nämlich gar nicht mehr hergestellt.
Da kam die Bereitschaft der Bürgerstiftung, sich an den Kosten einer Neuanschaffung zu beteiligen, gerade recht. Und auch wenn der Betrag von 500 Euro nur ein Teil der Kosten ist, war der Verein froh, eine solche Hilfe zu erhalten.

Am Mittwoch, den 30. Mai 2018, war es dann soweit: Die Vorsitzende der Bürgerstiftung Lohmar, Renate Krämer, kam in Begleitung ihres Mannes Reiner Krämer und des Stiftungsmitglieds Klaus Kluckert, selbst Mitglied des Lohmarer Blasorchesters, in die Orchesterprobe des Hauptorchesters, um die feierliche Scheckübergabe durchzuführen. Sie fand anerkennende Worte für die Arbeit und die Entwicklung des Ensembles seit dem Ende der 1970er Jahre und den Einsatz des LBOs bei den vielen Veranstaltungen in der Stadt Lohmar. Auch bei den einzelnen Musikern bedankte sie sich für den wiederkehrenden Einsatz um die Kultur in Lohmar, wobei sie nicht zu erwähnen vergaß, dass sie selbst auch bereits seit mehr als 30 Jahren förderndes Mitglied des Vereins ist.


Unser Vorsitzender Markus Schwedes bedankte sich ganz herzlich bei Frau Krämer für die Unterstützung. Zum Dank durfte sie dann einen schönen Marsch, den Fliegermarsch von Hermann Dostal, dirigieren, was sie einerseits gut über die Bühne brachte, und woran sie andererseits sichtlich Spaß hatte, denn ihr Abschluss bildete der Dalli-Dalli-Sprung "Das war Spitze!". Die Musiker applaudierten lange und enthusiastisch.


mehr anzeigen