LBO-Musikfest auf dem Frouardplatz:
Vier Blasorchester spielten zum Vierzigsten

Ein schönes Geschenk zu seinem 40-jährigen Bestehen hat sich das Lohmarer Blasorchester (LBO) mit einem Musikfestival auf dem Frouardplatz gemacht. Aber erst recht für die zahlreichen Zuhörer war der Konzertnachmittag und -abend ein eindrucksvolles (und noch dazu kostenloses) Ereignis.

Erster Programmpunkt war das von David Witsch dirigierte LBO selbst, das u. a. mit dem "Klezmer Karnival" von Philip Sparke begeisterte. LBO-Vorsitzender Markus Schwedes dankte in einer Rede der Stadt Lohmar für die gute Unterstützung des Vereins in den 40 Jahren. Bürgermeister Hosrt Krybus gab den Dank zurück: Es sei schließlich immer ein Geben und Nehmen gewesen. Das frühere Vorstandsmitglied Klaus Hennecke wurde für seine Leistungen zum Ehrenmitglied des Orchesters ernannt. Hansel Fingerhuth (Vereinskomitee) hatte eine historische Urkunde mitgebracht - von der Gründung dieser "Blaskapelle" vor 40 Jahren im "Jägerhof".

Auftritt in der Sonne: das Lohmarer Blasorchester auf dem Frouardplatz  (Foto: Morich)

Und dann ging das Konzert mit fetzigen Jazz-Rhythmen weiter. Die von Martin Casey geleitete Rösrather Bigband mit dem Namen "BigSound" spielte Duke Ellingtons "Caravan" und andere bekannte Nummern.

  Jazzmusiker von "BigSound", geleitet von Martin Casey  (Foto: Morich)

Der Auftritt der beiden weiteren, weitgereisten Blasorchester hatte man zwei LBO-Mitgliedern zu verdanken, die von Lohmar in die Gegend von Zürich bzw. München umgezogen waren und jetzt mit ihren dortigen Orchestern zum Gastspiel nach Lohmar kamen.

So trat der 50-köpfigeSchweizer Musikverein "Harmonie" aus Altstetten bei Zürich auf dem Frouardplatz auf - mit dem strengen Kantonsmarsch des Wallis, aber auch mit "Don't stop me now" (Freddy Mercury).

        Trompeter aus dem schweizerischen Altstetten  (Foto: Morich)

Die "Wiesn"-erprobte Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn (bei München) brachte den "König Ludwig II - Marsch", die böhmische Polka "Auf der Vogelwiese" und viele weitere Stücke. Sogar ein Alphorn hatten diese Musiker mitgebracht, die 2015 übrigens schon einmal mit dem LBO aufgetreten waren.

   Klarinetten-Spieler aus dem Münchner Umland  (Foto: Morich)

(Jürgen Morich in der Juliausgabe des Lohmarer Stadtanzeigers)